Termine

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Login

Kameradschaft Mariapfarr - Vorstand

Der Vorstand der Kameradschaft Mariapfarr im Vereinsjahr 2017

 

17KBMaPf Vorstand

v.l. GF Horst Scharfetter, Obm. Anton Sagmeister, 1. Hptm Anton Schilcher, 2. Hptm Bernhard Moser, ObmStv. Hannes Singer.

 

 

 

17KBMaPf Aussch

Ausschussmitglieder, Vertrauensmänner und Vorstand

Kameradschaft Mariapfarr - Veranstaltungen

Traditioneller Kameradschaftstag am Sonntag, 7. Oktober 2018

Zahlreiche Kameraden und Mitglieder der Gemeinden Mariapfarr, Göriach, St. Andrä und Weißpriach trafen sich zum Gedenk- und Ehrentag mit anschließender Jahreshauptversammlung 2018. Den Auftakt bildete eine Messe in der Basilika Mariapfarr, welche von Pfarrer Mag. Bernhard Rohrmoser in würdiger Weise zelebriert und von der Trachtenmusikkapelle Mariapfarr feierlich umrahmt wurde. Anschließend fand beim Kriegerdenkmal eine Kranzniederlegung zu Ehren aller vermissten und gefallenen Kameraden beider Weltkriege sowie der verstorbenen Kameraden statt.

Bei der anschließenden Jahreshauptversammlung, welche im Gasthof Örglwirt stattfand, begrüßte der Obmann Anton Sagmeister im besonderen Pfarrer Mag. Bernhard Rohrmoser, Bezirksobmann Stv. Hans Sampl, Bürgermeister von Mariapfarr Franz Doppler, die Trachtenmusikkapelle Mariapfarr und Obmänner der Schützenkompanie Mariapfarr. Im Anschluss wurde an die im abgelaufenen Vereinsjahr verstorbenen Kameraden gedacht. Der Tätigkeitsbericht war dieses Jahr um ein wesentliches umfangreicher, weil wir im vergangenen Jahr um einige Ausrückungen mehr hatten. Sodann wurde der Kassabericht und Bericht der Kassaprüfer vorgetragen und die Entlastung durch die Generalversammlung erteilt.
Zur Neuwahl des Obmannes übernahm Bgm. Franz Doppler den Vorsitz. Der Wahlvorschlag lautete den bisherigen Obmann Anton Sagmeister für die nächste Periode wieder zu wählen. Einstimmige Zustimmung erfolgte durch die Generalversammlung. Anton Sagmeister nahm die Wahl an und bedankte sich für das Vertrauen und ersuchte alle Funktionäre um eine kameradschaftliche Zusammenarbeit wie in den bisherigen Jahren.
Obmann Anton Sagmeister übernahm wieder den Vorsitz und ersuchte um Wahlvorschläge für den stvObm. Der Vorschlag, den bisherigen Stellvertreter Hannes Singer für die nächste Periode wieder zu wählen wurde angenommen. Er wurde einstimmig gewählt und er nahm die Wahl an. Der bisherige Geschäftsführer Horst Scharfetter konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein. Er hatte bereits vorher seine Funktion als Geschäftsführer mit dem heutigem Tag zurückgelegt.

18jhv 1

Deshalb wurde zum Schriftführer Richard Ehrenreich, zum Kassier Josef Bogensperger als Kassenprüfer Johann Planitzer und Michael Trattner vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Die Funktionen wurden durch die gewählten Kameraden angenommen. Die drei bisherigen Hauptleute, Anton Schilcher, Bernhard Moser und Karl Pöllitzer wurden ebenfalls gewählt und bestätigt. Obmann Anton Sagmeister dankte den gewählten Personen für die Annahm der Funktionen und die Mitarbeit in der Kameradschaft.
Der stv Bezirksobmann mit dem Vorstand der Kameradschaft.
18jhv 2

Ehrungen & Auszeichnungen:

 25 jährige Mitgliedschaft: Johann Planitzer und Christian Moser
40 jährige Mitgliedschaft: Alois Bogensperger und Peter Zitz
50 jährige Mitgliedschaft: Josef Macheiner
Verdienstmedaille Silber: Martin Ernst, Hannes Singer, Johann Lerchner, Bernhard Moser und Manfred Kocher

Ehrenbrosche in Kristall: Monika Sagmeister

Geehrte und Ausgezeichnete mit stvBezObm, Pfarrer und Bürgermeister

Worte der Ehrengäste: Bürgermeister Franz Doppler begrüßte alle Anwesenden und überbrachte die besten Grüße der Gemeinde Mariapfarr und stellvertretend für seine Bürgermeisterkollegen aus St. Andrä, Göriach und Weißpriach. Weiters dankte er der Kameradschaft für das Mitwirken bei allen kirchlichen Festen und Ausrückungen sowie festlichen Anlässen in der Gemeinde welche dieses Jahr umfangreicher waren und sprach eine Spende von Seiten der Gemeinde Mariapfarr aus. Den geehrten und ausgezeichneten Kameraden herzliche Gratulation.
Den neugewählten Kameraden dankte er für die Übernahme der Funktionen und Mitarbeit in der Kameradschaft. Ein Verein kann nur weiterbestehen wenn sich immer wieder neue und junge Kameraden finden und bereit sind, Tätigkeiten, Funktionen und Verantwortung zu übernehmen.
Bezirksobmann Stv. Hans Sampl überbrachte die Grüße des Bezirkes an die Kameradschaft Mariapfarr, dankte für die gute Zusammenarbeit, gratulierte den Geehrten und Ausgezeichneten und wünschte dem heutigen Festtag einen guten Verlauf.


Obmann Anton Sagmeister dankte dem Bürgermeister Franz Doppler für die Spende von Seiten der Gemeinde Mariapfarr und Bezirksobmann Hans Sampl für die Grußworte und auch für die gute Zusammenarbeit der Gemeinde und den Mitarbeitern. Ein besonderer Dank erging auch an die aktiven Musikanten der Trachtenmusikkapelle Mariapfarr und die Schützenkompanie. Abschließend zum Festtag der Kameradschaft Mariapfarr dankte der Obmann den neu und wiedergewählten Kameraden für die Übernahme ihrer Tätigkeiten freut sich auf eine gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit und wünscht einen schönen Sonntag und schloss die Jahreshauptversammlung 2018.

Text&Bilder: Alois PLANITZER

 

 

"Basilika" belebt die Wallfahrtskirche Mariapfarr
Ein langer Weg endete am Maria-Himmelfahrtstag den 15. August 2018: Seit Jahren kämpfte Mariapfarr unter Pfarrer Bernhard Rohrmoser, dass die Lungauer Mutterkirche in Mariapfarr Basilika wird. Nun konnte die Pfarre die Erhebung gebührend feiern. Für den Pfarrer Bernhard Rohrmoser war es ein Weg voller Hürden und Möglichkeiten. Es begann mit der Kirchenrenovierung in den Jahren 2014 bis 2016. Den Pfarrer Rohrmoser hat das Tage und Nächte beschäftigt wie die Renovierungsarbeiten, die dazu erforderlichen Planungen mit allem Wenn und Aber abgeschlossen werden sollen. Schließlich kam ihm der Gedanke „Basilika Wallfahrtskirche Mariapfarr“.

17bas 1

Der zur Ernennung Basilika erforderliche Fragebogen aus dem Vatikan war für den Pfarrer Rohrmoser überwältigend. 65 Fragen umfasste dieser und war in päpstlicher Amtssprache auf Latein verfasst. Diese zu übersetzen und handschriftlich zu beantworten war nicht leicht und erforderte einige Zeit. Doch nur vier Monate nach der definitiven Einreichung in Rom kam die Bestätigung, die Pfarrkirche Mariapfarr erhält den Ehrentitel „Basilika minor“!
Samsone, Historische Schützen und Marketenderinnen eskortieren die Ehrengäste. v.l.: Die Bürgermeister der vier Gemeinden, Alterzbischof, Erzbischof, Bezirkshauptfrau und Landeshauptmann.
17bas 2

Zu Maria Himmelfahrt, dem Patrozinium der Pfarre Mariapfarr, feierten die örtlichen Vereine, Ehrengäste und eine große Anzahl vom Menschen aus nah und fern, im besonderen der 4 zur Pfarre Mariapfarr gehören Gemeinden St. Andrä, Göriach, Weißpriach und Mariapfarr.

Pfarrer Bernhard Rohrmoser hofft nun auch darauf, dass die Tradition der Wallfahrt wiederbelebt wird.

Unsere Kameradschaft bei der Defilierung

Entstanden ist die 923 erstmals urkundlich erwähnte Lungauer Mutterkirche in ihrer heutigen Größe Anfang des 15. Jahrhunderts, als beeindruckend, als basilikaler Bau mit einem Mittel- und zwei Seitenschiffen. Schon aus dieser Zeit war eine grundlegende Voraussetzung gegeben, um den Gedanken Basilika überhaupt fassen zu können. Dazu kam auch noch die Bedeutung der Wallfahrt, die Bedeutung als Ur- und Mutterkirche des Lungaues und ab 1995 auch als Stille-Nacht-Kirche.
Mariapfarrr ist neben Maria Plain im Flachgau und Mariathal im Tiroler Unterland die erst dritte Basilika in der Erzdiözese. Weltweit sind es an die 1.700. Die Verleihung des Titels „Basilika minor“ bezweckt, „die Stärkung der Bindung der einzelnen Kirchen an den römischen Bischof und soll die Bedeutung der Kirche für das Umland hervorheben.

Der Kameradschaftsbund Mariapfarr gratuliert dem Pfarrer Bernhard Rohrmoser ganz besonders zu seinem unermüdlichen Einsatz für die Erhebung unsere Kirche zur "Basilika minor".

Text: Alois PLANITZER, Bilder: Peter BOLHA

 

 

EISSTOCKSCHIESSEN der KAMERADSCHAFT

18Eisstockschießen

Am 19. Jänner 2018 konnte Obmann Anton Sagmeister auf der Eisbahn in LINTSCHING 4 Damen und rund 40 Kameraden begrüßen.

Er bedankte sich bei den „Trachtenfrauen Mariapfarr“, die dankenswerter Weise die Moaschaft des Eisstockschießens übernommen haben.

Gekämpft wurde um Essen, Trinken und um die Ehre. Unter der überaus fachkundigen und umsichtigen Leitung unserer beiden "Moa" Burgi KAISER und Monika SAGMEISTER sowie deren Assistentinnen, der "Haggl" Maria BRUGGER und Monika SCHLICK, wurde der Bewerb zelebriert.

Es stellte sich heraus, dass wir Stockschützen noch viel zu lernen haben, denn den qualifizierten Anweisungen der beiden Moa wurde nicht immer Folge geleistet. Die Stöcke wurden oft aus Übermotivation unkontrolliert geschossen und landeten dann irgendwo und nur nicht dort, wo sie der Moa haben wollte.

Letztendlich hat verdienter Maßen die bessere Moaschaft gewonnen und die "ehrenvollere Mannschaft" konnte die „Ehre“ für sich beanspruchen. Beides wurde in bewährter Art und Weise beim anschließenden Abendessen beim KARLWIRT in lustiger Runde noch ausführlich besprochen.

Fazit: Eine sehr gelungene Veranstaltung!

18eis 1

18eis 2

18eis 1 18eis 2 18eis 3

 

 

Landesmeisterschaft SCHI-ALPIN

Die Kameradschaft MARIAPFARR hat am 13. Jänner 2018 mit Unterstützung des USC MARIAPFARR-WEISSPRIACH die diesjährige „2. LANDESMEISTERSCHAFT SCHI-ALPIN“ des Salzburger Kameradschaftsbundes ausgerichtet.

Der Bewerb wurde am Fanningberg als Riesentorlauf in einem Durchgang ausgetragen. Dabei gab es recht eindrucksvolle Leistungen der Salzburger Kameraden zu bewundern. Neben der Allgemeinen Wertung gab es auch die Mannschaftswertung als Mittelwertung zu gewinnen.

Der Obmann der Kameradschaft MARIAPFARR bedankt sich für die zahlreiche Teilnahme, der Unterstützung bei der Durchführung des Bewerbes und gratuliert nochmals zu den erbrachten Leistungen.

18Ski1

18Ski2

18Ski 30 18Ski 43
Franz Rosenkranz, Sepp Grillhofer und Hans-Peter Stranger Die Landesmeister: Laura Sagmeister und Hannes Gfrerer

Ergebnisse:

Einzelwertung:

 

Mannschaftswertung:

 

Fotogalerie:

 

 

 

 

Archiv:  
17goe logo

Neues Kriegerdenkmal in GÖRIACH

 

Bericht >>

17jhv logo

Kameradschaftstag 2017

Der alljährliche Kameradschaftstag der Kameradschaft Mariapfarr fand am Sonntag, den 8. Okt. 2017 statt.

Bericht >>
16kamTg logo 

Kameradschaftstag 2016

Zum alljährlichen Kameradschaftstag trafen sich die Mitglieder der Kameradschaft Mariapfarr am Sonntag den 9. Oktober. 2016.

Bericht >>

 15kirche logo

Die Mutterkirche in Mariapfarr erstrahlt wieder neu!

Die Einweihung der renovierten Pfarrkirche war am Hohen Frauentag, am 15. August 2015.

Bericht >>

Kameradschaft Mariapfarr - Vereinsgeschichte

120 Jahre Kameradschaftsbund MARIAPFARR
1870 bis 1990


1870
Gründung des Ersten Lungauer Militärveteranenvereines mit Sitz in TAMSWEG, zu dessen Einzugsgebiet auch MARIAPFARR gehört.

Zweck des Vereines: Pflege der Kameradschaft, Unterstützung von in Not geratenen Mitgliedern und deren Hinterbliebenen (Arzt-, Medikamenten- und Kurkostenersatz oder Beihilfen, Gewährung von Darlehen), Letztes Geleit für verstorbene Kameraden mit militärischen Ehren.

1905
Anschaffung und Weihe einer eigenen Vereinsfahne für MARIAPFARR.

1914
Die Filialen MARIAPFARR und MAUTERNDORF wählen eigene Vereinsausschüsse, halten eigene Jahreshauptversammlungen ab und kommen von nun an selbst für die Ausgaben auf. Somit wurde die endgültige Trennung vom Hauptverein in TAMSWEG vollzogen.

1921
Der Verein führt nunmehr die neue Bezeichnung Kriegerverein MARIAPFARR.

1924
Zum Gedenken an die 100 gefallenen Kameraden der Pfarrgemeinde wurde am 7. September 1924 das Kriegerdenkmal eingeweiht. Es war von Herrn Pfarrer MÜHLBACHER entworfen und modelliert worden.

1931

Am 9. August wurde das Kriegerdenkmal in GÖRIACH eingeweiht.

1938

Nach dem Anschluss an das Deutsche Reich wurde der Kriegerverein in den NS-Reichskriegerbund eingegliedert. Am 31. Juli wurde die Fahne von MARIAPFARR „im Zehenthofe in GÖRIACH feierlich hinterlegt“.

1949

Am 26. Mai fand beim THOMALWIRT in MARIAPFARR eine Versammlung unter dem Vorsitz des „gewesenen Obmannes des Kriegervereines MARIAPFARR“, Josef SEITLINGER, statt. Es wurde beschlossen, sobald als möglich einen Kameradschaftsverein aufzustellen und die Beschaffung von entsprechenden Satzungen zu erreichen. Weiters wurde die Wahl einer Vereinsleitung durchgeführt, die als Obmann Josef SEITLINGER, DENGG in WEIßPRIACH, als seinen Stellvertreter Michael LÜFTENEGGER, Fingerlossohn in STRANACH, ergab. Zum Hauptmann wählte man Hans SEITLINGER, BARTEI in TSCHARA, zu seinen Stellvertretern Johann MACHEINER, SCHNEIDER in SEITLING, Jakob FINGERLOS, URSTIFT in MARIAPFARR, und Alois LANKMAYER, THOMALWIRT in MARIAPFARR. Dieser wurde zugleich zum Geschäftsführer bestellt.

1950

Glockenweihe am 14. und 15. Oktober für die Pfarrkirche und die Filialkirchen in ALTHOFEN und WEIßPRIACH. Nach einer Weihestunde für die Vermissten und Gefallenen der Pfarrgemeinde läutete die Kriegerglocke zum ersten Mal. Die anderen Glocken folgten nach zehn Minuten. Die Fenster der Häuser waren mit brennenden Kerzen geschmückt.

1950

Für jeden Gefallenen beider Weltkriege wurde von deren Angehörigen entlang des Totengassl zwischen MARIAPFARR und ALTHOFEN ein Birkenbäumchen gepflanzt (Heldenallee).

1955

17. und 18. September: Weihe der Kriegergedächtnisstätte MARIAPFARR (Krypta) und 50-Jahr Jubiläum der Kriegerfahne.

1957

11. August: Die ersten Reservisten des Bundesheeres traten dem Kameradschaftsbund MARIAPFARR bei.

1963

9. Juni: Weihe des Kriegerdenkmales in ST. ANDRÄ.

1967

Der langjährige Obmann Josef SEITLINGER trat ab. Zum neuer Obmann wurde Herbert BREITSCHÄDEL, PERNER-BRUCKDORF gewählt.

1968

Aufstellung des Schützenzuges MARIAPFARR. Dieser ist ein Teil der Kameradschaft MARIAPFARR.

1978

Am 5. November starb Alois LANKMAYER, der durch 50 Jahre die Geschicke des Vereines als Geschäftsführer wesentlich mitgestaltet hatte.

 

wird fortgesetzt!

Kameradschaft Mariapfarr - Kontakt

E-Mail an: Telefon Nr.:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 06473 8270
Geschäftsführer  
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 0664 9902142
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 0660 2465571

Kameradschaft Mariapfarr - Aktuelles&Termine

Aktuelles&Termine:

Terminvorschau:
13. Okt. 2018 10:00 Uhr
Begräbnis des Kameraden Walter GAGGL
14. Okt. 2018 Erntedank