Termine

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Login

KB Zederhaus - Home

 

Kameradschaft Zederhaus

Obmann Werner Entstrasser
Haus Nr. 150/2
5584 Zederhaus

Tel.: 0650/8303828
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vorstand Kameradschaft 011

 


           Vorstand Kameradschaft 012

 

Obmann Stellvertreter:

Grillhofer Josef

 

Obmann Stellvertreter (ohne Bild)                         

Gruber Helmut

 

 

Vorstand Kameradschaft 003

  Schriftführer:

  Kößler Siegfried                           

 

Vorstand Kameradschaft 013

Kassier:

Kremser Johann                             

 

Vorstand Kameradschaft 002

Fähnrich:                                        

Baier Robert

 

 Vorstand der Kameradschaft Zederhaus

Vorstand Kameradschaft 008

 

 

Entstehung der Kameradschaft Zederhaus

 

 

Der Gründung der Kameradschaft Zederhaus im Jahre 1870 liegen Aufstände in den Italienischen Provinzen der Habsburger – Monarchie zugrunde.In der Folge kämpften im Jahre 1859 erstmals Zederhauser in der Schlacht bei Solferino in den Reihen von k.u.k. Truppen gegen italienische Aufsässige. Auch in weiteren Feldzügen 1866 und 1868 nahmen Soldaten aus der Gemeinde teil.Aus diesen Aufgaben heraus entstand schließlich Gemeinsamkeit, Verbindung und der Wunsch sich in einem Veteranenverein zu Gruppieren und anlässlich von festlichen Anlässen, in Formation, der Fahne zu folgen, oder auch einem Kameraden das letzte Geleit zu geben.

Im Jahre 1897 wird erstmals ein Veteranenverein durch Statuten bestätigt, welchen zu entnehmen ist, das der Vereinszweck auch zur gegenseitigen Unterstützung in Krankheits- und Sterbefällen war.
Im Jahr 1914 wurde der Veteranenverein in Kriegerverein Zederhaus umbenannt.

Der Ausbruch des 1. Weltkriegs im Jahre 1914 war schließlich der Beginn eines Jahrhunderts, welches sehr viel Leid über die Zederhauser bringen sollte. Viele wurden zur Wehrpflicht gerufen und haben in Fronteinsätzen in Russland und in den Dolomiten, Kaiser und Vaterland das wertvollste geschenkt, das sie hatten – ihr Leben! Von 113 eingerückten Soldaten sind 45 Kameraden gefallen und 3 als vermisst gemeldet worden.

Am 18. Jänner 1918 fiel die Vereinsfahne samt Zubehör einem Brand beim Klauswirt zum Opfer, welche ersetzt und am 21. Juli 1924 geweiht wurde. Diese ist noch heute im Einsatz.

Mit dem Einmarsch Deutscher Truppen in Polen am 1. September 1939 ist das Schicksal vieler Soldaten unserer Heimat wiederum besiegelt. Ein noch nie da gewesener Vernichtungskrieg an Fronten in Italien, Frankreich, Norwegen, Russland, Jugoslawien, Griechenland und Afrika kostet 30 Kameraden im besten Alter das Leben, und 14 Soldaten wurden als vermisst gemeldet.

 Auch die Heimkehrer aus der Gefangenschaft mussten unmenschliches ertragen, wobei der letzte im Jahr 1949 in Zederhaus empfangen wurde.

Zu Ehren der Gefallenen und Vermissten wurde im Jahre 1955 ein Kriegerdenkmal mit den Namen der in der Fremde verbliebenen Kameraden errichtet, 1990 renoviert und 2012 noch einmal umgestaltet.

 

Den Heimkehrern und der Zivilbevölkerung ist es zu verdanken, das unser Vaterland wieder aufgebaut wurde und unsere Heimat so ist, wie sie ist – lebenswert.

Die Kameradschaft Zederhaus sieht seine Funktion in der Erhaltung des Friedens und der Gemeinschaft in unserer Gemeinde, aber auch um die Erinnerung an unsere gefallenen und vermissten Kameraden zu erhalten.

Heute zählt die Kameradschaft Zederhaus 286 Reservisten und 3 Weltkriegsteilnehmer.